Derbysieg in Joshofen

Mit einem verdienten und eigentlich viel zu niedrigen 5-3 Sieg kehrte die Rieder Ü32 Mannschaft gestern aus Joshofen zurück. Die Rieder begannen gut mussten aber durch eine Unaufmerksamkeit den 1-0 Rückstand hinnehmen. Die Rieder ließen sich nicht schocken und kamen nach super Vorarbeit von Christoph Eder durch Thomas Biebel zum schnellen Ausgleich. Benni Mantaj erzielte dann einen Doppelpack zum 1-3. Durch einen unnötigen Handelfmeter kam Joshofen/Bergheim dann kurz vor der Halbzeit durch den ehemaligen Regionalligaspieler Nedim zum 2-3 Anschlußtreffer, womit es auch in die Halbzeit ging. Gleich nach der Halbzeit durften die Rieder dann wieder jubeln und Lukas Huber köpfte zum 2-4 ein. Wiederrum ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze nutzen die Joshofener durch einen Freistoß zum 3-4. Jürgen Friedl antwortete ebenfalls mit einem direktenn Freistoß zum Endstand von 3-5. Während Joshofen aus fast keinen Chancen zu drei Toren kam, ließen die Rieder noch einige Torchancen liegen. Das faire Spiel leitete ein guter Stefan Schneider.

Es spielten für Ried: Seitz, Meilinger B., Zickora, Galic, Eder, Huber, Mergel, Biebel, Friedl, Gumowski, Mantaj, Fischer, Zeidler, Pianka und Kerl

AH mit Auftaktsieg

Mit einem verdienten 2-1 Auswärtssieg kehrte die Ü32 Mannschaft des SC Ried am Freitag vom ersten Spiel in diesem Jahr aus Feldkirchen zurück, wo mit der Spielgemeinschaft SC Feldkirchen/BSV Neuburg ein guter Gegner wartete. In der ersten Halbzeit dominierten die Rieder das Geschehen und kamen zu vielen hochkarätigen Torszenen, wobei Marcin Gumowski und Benjamin Mantaj zwei davon zur 2-0 Halbzeitführung nutzten. In der zweiten Halbzeit ergab sich ein Spiel mit „offenem Visier“ und Chancen hüben wie drüben. Beide Torhüter machten dabei einen super Job, so dass nur die Gastgeber durch Florian Riedelsheimer zum Anschlusstreffer kamen. Ein 8-4 wäre durchaus auch ein realistisches Ergebnis gewesen.

Für Ried spielten:

Seitz, Zickora, Kugler, Abke, Galic, Friedl, Mantaj, Strehle, Honner, Gumowski, Meilinger B., Mayer F., Heßlinger, Kerl, Neidhardt

AH gewinnt weiteres Hallenturnier

Nachdem unsere Ü32 Truppe schon das Hallenturnier in Karlshuld gewinnen konnte, folgte am vergangen Freitag ein weiterer Sieg beim gutbesetzten Turnier in Karlskron mit sechs Siegen in sechs Spielen. In der Vorrunde setzte man sich souverän gegen den TSV Rohrbach (2-0), TSV Reichertshofen (3-0), FC Niederfeld (5-1) und TSV Hohenwart (2-0) durch. Im Halbfinale folgte ein 3-0 Sieg gegen Sauwa Kicker 03, bei dem sogar Torwart Stephan Strehle traf. Das Finale gegen Hohenwart war dann schon spannender, bis Stefan Zeidler die Rieder mit dem goldenen Treffer erlöste. Viel Lob bekam man von den Gegner auch wegen der fairen Spielweise, so dass man den Turniersieg anschließend verdient feiern konnte.

Für Ried spielten: Stefan Strehle (1 Tor), Matthias Wecker, Rainer Mergel (4 Tore), Johannes Kugler (1 Tor), Domi Galic, Stefan Zeidler ( 6 Tore), Markus Fischer (4 Tore), Christoph Eder und Coach Jürgen Friedl.

SC Ried gewinnt Hallenturnier in Karlshuld

Am gestrigen Samstag hat die Ü32 Mannschaft des SCR beim Hallenturnier des SV Karlshuld erfolgreich mit dem ersten Platz abgeschlossen. Das Teilnehmerfeld bestand aus fünf AH-Mannschaften und drei Freizeitmannschaften.

Im ersten Spiel setzte die Mannschaft um die Coaches Friedl/Stuber gleich ein Ausrufezeichen und schlug die jüngste Mannschaft des Turniers, das Ignaz-Stüberl in 12 Minuten Spielzeit mit 11-0 (2xHeigl, 2xStrehle, 2xFischer, 2xFriedl, 1xEder, 1xMergel, 1xStuber).

Im zweiten Spiel ging es dann gegen eine der Mitfavoriten, die TSG Untermaxfeld. Den Dauerrivalen hatte man stets im Griff und erzielte in den richtigen Momenten die Tore und gewann verdient mit 4-2 (Mergel, Strehle, Fischer, Heigl).

Den Gruppensieg machte man mit einem eher müden aber verdienten 1-0 Sieg gegen den SV Karlskron perfekt, bei dem Stephan Strehle ein Traumtor mit dem Außenrist ins Kreuzeck gelang.

Im Halbfinale ging es gegen den SV Grasheim, wo man sich in der regulären Spielzeit mit 3-3 trennte und Markus Fischer alle Treffer gelangen. Im Siebenmeterschießen trafen alle Rieder Schützen und Keeper Bley verwandelte dann noch den entscheidenden Siebenmeter.

Im Finale musste man den verletzungsbedingten Ausfall von Florian Heigl verkraften, schaffte es aber durch eine disziplinierte und defensivere Grundordnung zu einem 2-0 Sieg gegen den gastgebenden SV Karlshuld. Keeper Michael Bley konnte durch gute Paraden ohne Gegentreffer bleiben und die Routiniers Mergel und Friedl trafen zum Turniersieg in einem gut organisierten Turnier.

Es spielten: Michael Bley, Philipp Stuber, Christoph Eder, Rainer Mergel, Markus Fischer, Florian Heigl, Stephan Strehle und Jürgen Friedl.

 

4-2 Sieg gegen Joshofen-Bergheim

Nachdem die Rieder Ü32-Mannschaft das Derby-Hinspiel auswärts verloren hat, konnte man gestern Abend auf heimischen Gefilden erfolgreich Revanche nehmen. Mit dem Heimsieg gelang nun bereits der dritte Sieg in Folge. Ried war in dem sehr fairen Spiel über die gesamte Spielzeit die aktivere, spielfreudigere und zweikampfstärkere Mannschaft und hätte bei besserer Chancenauswertung durchaus höher gewinnen können. Aus einer kompakten Mannschaft verdienten sich die beiden Sechser Lukas Huber und Christoph Eder ein Sonderlob, da sie die beiden gegnerischen Spielmacher Helder Fernandes und Armin Kero weitest gehend aus dem Spiel nahmen. Die Tore schossen  2x Richard Kerl, Domi Galic und Stephan Strehle. Vielen Dank auch den Unparteiischen Sepp Wecker, der das Derby jederzeit gut im Griff hatte.

Es spielten: Kettnaker, Friedl, Heßlinger, Pianka, Abke, Riedlberger, Mergel, Huber, Eder, Galic, Strehle, Mantaj, Kerl, Pfeiffer, Honner

Babyboom beim SC Ried

Nicht nur auf dem Platz sind unsere Rieder Fußballer fleißig, auch neben dem Platz kann sich die Leistung mit 13 Neugeborenen im Jahr 2023 sehen lassen. Insgesamt 12 Spieler der Ersten, Zweiten und AH haben dieses Jahr bereits für Nachwuchs gesorgt. Beim letzten Heimspiel der ersten Mannschaft haben sich einige Mütter und Väter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch getroffen. Die SC Ried – Familie freut sich über Alina, Magdalena, Felicitas, Kaja, Kéan, Julius, Leo, Benjamin, Karl, Joshua, Jonathan, Ferdinand und Leopold.