SC Ried I – SV Grasheim I 3:2 (2:1)

Veröffentlicht am von

In einer nervenaufreibenden Partie konnte sich der SC Ried nach der coronabedingten Zwangspause im ersten Punktspiel im Jahr 2020 knapp mit 3:2 gegen den abstiegsgefährdeten SV Grasheim durchsetzen.

 

Eine turbulente erste Halbzeit startete gleich mit einer Großchance für den SC Ried: Spielertrainer Moritz Bartoschek konnte die Chance alleine vorm Torwart aber nicht nutzen (3. Minute). Besser machte es in der 11. Spielminute sein Spielertrainer-Kollege auf der anderen Seite. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive nutzte Grasheims Tobias Bauer seine Möglichkeit und netzte zur 0:1-Führung für die Gäste ein. Nur zwei Zeigerumdrehungen später machte es Bartoschek deutlich besser und vollendete einen Steckball vom quirligen Halil Samsa zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein munteres Auf und Ab. Nachdem Georg Bartoschek nach einem vorhergehenden Doppelpass am SVG-Keeper scheiterte, traf erneut Grasheims Coach Tobias Bauer den Pfosten aus abseitsverdächtiger Position. In der 41. Minute gingen die Hausherren erneut in Führung. Dieses Mal verwertete Halil Samsa einen gut getimten Pass seines Trainers Moritz Bartoschek eiskalt.

 

Bis Mitte der zweiten Halbzeit kam es auf keinen Seiten zu besonders erwähnenswerten Aktionen. Einen Eckball der Heimelf setzte Moritz Bartoschek in der 70. Minute an die Latte, kurz darauf versprang Halil Samsa in letzter Sekunde der Ball als er alleine auf den Keeper zulief. Gemäß dem Slogan “vorne trifft man nicht und hinten kriegt man es dann” kassierte der SCR fast im Gegenzug den erneuten Ausgleich zum 2:2. Wieder war Tobias Bauer der Nutznießer eines Querpasses von Marvin Kohou. Sechs Minuten vor Schluss dann der finale Nackenschlag für den Grasheimer SV; ein zweites Mal bediente Halil Samsa seinen Spielertrainer Moritz Bartoschek, der umkurvte den Grasheimer Torhüter und schob zum 3:2-Endstand ins lange Eck ein. Die Nachspielzeit brachte Ried noch ohne größere Probleme, so dass am Ende ein glücklicher erster Punktspielsieg in 2020 zu Buche stand.