Winterlauf beim SC Irgertsheim am 28.12.2019

Veröffentlicht am von

Am Samstag, den 28.12.2019 nahm die U15 der SG Nassenfels/SC Ried am Winterlauf teil.

Fast sie komplette Mannschaft war am Lauf beteiligt und setzte sich gut in Szene. Das war gerade nach den Feiertagen das Richtige um wieder in Bewegung zu kommen. War eine super Sache und zeugt auch, dass die Mannschaft eine ganz klasse Einstellung hat.

Wir werden ab jetzt wöchentlich laufen, um nicht einzurosten. Dazu dient eine Lauf-App die jeder Spieler hat.

(HS)

C-Jugend: SG Nassenfels/Ried – JFG Schambachtal 0:9

Veröffentlicht am von

Deftige Klatsche

Eine 0:10 Niederlage musste man im letzten Rückrundenspiel gegen die JFG Schambachtal hinnehmen. In den ersten 25 Minuten konnte man das Spiel offen gestalten und hatte auch im Spiel nach vorne gute Aktionen. Als man am Drücker war und immer wieder gute Aktionen startete bekam man das 0:1. Wieder, wie auch in anderen Spielen, war man im Zetrum zu offen und konnte dieses Tor nicht mehr verhindern. Kurz danach brachte man den Ball nicht aus der Abwehrzone und es stand 0:2. Spiel komplett gedreht. Wir spielen und den Gegner macht die Tore.

Nach der Halbzeit ein anderes Bild. Wohl noch vom Doppelschlag benommen konnte man nur noch Abwehrarbeit verrichten und die Mannschaft brach total ein. Wir hatten keine Chance mehr. Solche Niederlagen nagen schon sehr, weil es war schon ganz deftig.

Aber wir stehen wieder auf. Jetzt ist mal Pause und dann schauen wir, was die Vorbereitung auf die Rückrunde bringt.

(HS)

C-Jugend: SV Haunwöhr – SG Nassenfels/Ried 3:2

Veröffentlicht am von

Unnötige Niederlage

Nach einer verschlafenen 1.Halbzeit – vielleicht lags an der frühen Anstoßzeit – konnte man in der zweiten Halbzeit ein anderes Bild zeigen. Bereits nach einer Minute lag man in Rückstand und Haunwöhr setzte Minuten später noch einen drauf. Es ging einfach nichts zusammen und jede Aktion versickerte im Schlamm. Auf dem aufgeweichten Platz konnte man keinen Spielzug nach vorne setzen.
In der zweiten Hälfte dann ein anderes Gesicht der Mannschaft. Man versuchte jetzt mit aller Macht den Anschlusstreffer zu setzen, das auch gelang. Dann war man am Drücker. Die Truppe spielte jetzt nur noch nach vorne leider musste man aber in der Drangfase einen dritten Treffer einfangen. Aber die Mannschaft gab nicht auf und hatte jetzt Chancen das Spiel zu drehen. Leider wurden die Möglichkeiten versiebt. Ein Elfmeter am Schluss den Zgavec Dino versenkte langte leider nicht mehr um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

(HS)

C-Jugend: SG Nassenfels/Ried – SG Großmehring 0:3

Veröffentlicht am von

Kämpferische Leistung wurde nicht belohnt

Gegen einen starken Gegner aus Großmehring lieferte die Truppe eine Top-Leistung ab, die aber zum Schluss nicht belohnt wurde. Mit 0:3 ging dann die Partie verloren. Das die Mannschaft zur Zeit gut drauf ist sah man in der Anfangsfase als man gegen die robusten Großmehringer gut dagegen hielt und sich auch Chancen herausspielte. Die Chancenauswertung ist zur Zeit das, was der Mannschaft fehlt. Simon Gloßner und Felix Stuber hatten die Möglichkeit eine Führung herauszuschießen. Dies gelang jedoch nicht.
So wog das Spiel hin und her und auch der Gegner hatte Torchancen, was man aber mit unbändigen körperlichen Einsatz verhindern konnte.

Das gleiche Bild nach der Halbzeit – eine Kopie der ersten. Als man sich schon auf ein Unentschieden einstellte und die Parie etwas hektisch wurde, schlug der Gegner unbarmherzig zu und kam nach Traumtoren noch zum Sieg. Vermeidbar war es, aber beim 1:0 ließ man sich trotz Ballbesitz diesen noch abluchsen und dann war auch bei den Torschüssen Glück dabei. Aber man hat es am Anfang versäumt die nötigen Tore zu machen und man kann auch gegen vordere Mannschaften mithalten. Also muss man am Sonntag in Haunwöhr wieder versuchen Punkte zu holen.

(HS)

C-Jugend: SG Stammham – SG Nassenfels/Ried 0:1

Veröffentlicht am von

Auswärtserfolg in Stammham

Nach einer spannenden Partie bis zum Schluss sicherte sich die SG Nassenfels/SC Ried einen 1:0 Sieg. Diesmal zeigte man eine sehr gute Leistung in allen Mannschaftsteilen auch spielerisch konnte man gefallen. Aber nach 2 Minuten, als man noch nicht konzentriert war, hätte Stammham schon in Führung gehen können. Aber der Ball sprang von der Unterkannte Latte wieder ins Spielfeld zurück. Allmählich nahm das Spiel Fahrt auf und nach einem sehr schönen Spielzug traf Dustin Mai nur die Querlatte. Auch Simon Gloßner hatte die Führung auf dem Fuß, vergab aber eine sehr gute Gelegenheit. Diesmal überbrückte man sehr schnell das Mittelfeld und konnte gefährliche Konter setzen. Zwischenzeitlich wurde ein Tor durch Stammham wegen Abseits nicht gegeben. Nach der Pause wurde Nassenfels stärker, ohne dass ein Torerfolg sich einstellte. Die Abwehr stand sicher und im Mittelfeld wurde diesmal sehr gut gearbeitet und was aufs Tor kam wurde eine Beute von Jonas Guggemoos.

Stammham drängte 10 Minuten vor Schluss auf den Führungstreffer aber jeder in der Truppe warf alles dagegen um einen Führungstreffer zu verhindern, denn Stammham hatte auch seine Chancen, vergab sie aber sehr kläglich.
2 Minuten vor dem Ende konnte dann Simon Gloßner nach einem Konter den umjubelnden Siegtreffer markieren. Die Freude war natürlich riesig .Und als dann auch noch die Nachspielminuten überstanden waren, hatte man den Auswärtssieg in der Tasche.

Die Mannschaft zeigte heute mit Abstand beste Leistung das hat man unter der Woche auch im Training gesehen.Ich hoffe das es weiterhin aufwärts geht und wir am Samstag zuhause gegen Großmehring weiter punkten können.

(HS)

SG Nassenfels/Ried – SG Wettstetten 4:3

Veröffentlicht am von

Endlich wieder siegreichQ

Nach einer langen Durststrecke konnte man am Samstag gegen Wettstetten den erhofften Heimsieg einfahren. Von Anfang an war der Wille zu sehen, endlich wieder zu punkten. Leider ging in der Anfangsphase von beiden Mannschaften spielerisch nicht viel zusammen. Das spielerisch zur Zeit nicht viel zusammenläuft zeigte auch dieses Spiel. Kämpferisch konnte man überzeugen aber im Spiel nach vorne sind zur Zeit große Lücken. Mitte der ersten Halbzeit konnte dann Dustin Mai endlich das erlösende 1:0 machen. Nach der Halbzeit wurde das Spiel etwas zielstrebiger und auch Tore durch Kaminsky Timm und John Guenther wurden erzielt. Nachdem Guggemoos Jonas noch einen ELfmeter parierte war man auf der Siegerstrasse. Weit gefehlt.
Wettstetten erzielte den Anschlusstreffer und im Gegenzug Dustin Mai das 4:1. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ man die Zügel gewaltig schleifen und Wettstetten konnte bis auf 4:3 aufschließen. Zittern bis zum Schluss musste man, als Wettstetten nochmal alles versuchte. Am Ende konnte man sich glücklich schaetzen den Sieg eingefahren zu haben.

Am Samstag gehts nach Stammham – mal sehen was der Sieg bewirkt hat.

(HS)