AH SC RIED – AH BRUNNEN 6:0

Von Beginn an, schaffte es die die Rieder AH die Spielkontrolle zu übernehmen, sodass viele Torchancen erarbeitet werden konnten. Durch eine stark auftretende Defensive der Rieder AH, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.
Einem besonderen Dank gilt hierbei Schiedsrichter H. Bösshenz der das Spiel souverän leitete.

Für Ried spielten
P. Niccolazzo, Hannes, D. Gacic, B. Tschischke, T. Biebel, G. Böck, J. Friedl, C. Eder, A. Niedermeier, C. Maier, R. Mergel, A. Wegner, B. Gmehling, S. Strehle, A. Scheuermann

Torschützen
2x C. Maier
1x J. Friedl
1x S. Strehle
2x Eigentore

AH Pollenfeld – AH Ried 6:4

In einem intensiven und offenen Fußballspiel musste sich die Rieder AH der Mannschaft aus Pollenfeld mit 4:6 geschlagen geben.
Nach einer fahrigen Anfangsphase konnte I. Sommer nach schönem Zuspiel das 1:0 für Ried erzielen. Im weiteren Verlauf übernahm Pollenfeld zunehmend das Spielgeschehen und erzielte zwei schnelle Tore zur vorübergehenden 1:2 Führung. Kurz vor der Halbzeit war es wieder die Rieder Mannschaft die zielstrebiger agierte. So erzielte M. Mustafic den 2:2 Ausgleich nach einer schönen Einzelleistung. Mit dem letzten Angriff vor der Halbzeit konnte Ried nochmals durch ein Tor durch A. Wegner mit 3:2 in Führung gehen.
In der 2. Halbzeit war die Pollenfelder AH die konzentriertere Mannschaft. Sodass Pollenfeld, teils glücklich und aufgrund der schwachen Chancenverwertung der Rieder AH, die nächsten 3 Tore erzielten konnte. Da die Rieder AH aber weiterhin versuchte das Spiel offen zu gestalten, konnte der 4:5 Anschlusstreffer durch A. Wegner erzielt werden. Mit dem letzten Angriff der Partie erzielte jedoch die Pollenfelder AH, mit Hilfe eines Eigentors den 4:6 Endstand.

Für Ried spielten
B. Kettnaker, A. Heßlinger, P. Stuber, F. Riedlberger, A. Wegner, Marcin, R. Mergel, I. Sommer, A. Niedermeier, R. Kerl, M. Mustafic

Torschützen
2x A. Wegner
1x I. Sommer
1x M. Mustafic

Ried AH – Bauamt Ingolstadt 1:1

In einer ereignisarmen von Zweikämpfen geprägten Partie, gelang dem Bauamt Ingolstadt nach einer Ecke das überraschende 1:0 durch U. Beßle per Hacke. In der Folge erarbeitete sich die Rieder AH ein optisches Übergewicht, kam hierbei aber nur vereinzelt zum Torabschluss.
In der zweiten Halbzeit schaffte es die Rieder AH den Druck auf das Bauamt Ingolstadt weiter zu erhöhen, und kam dadurch vermehrt zu Torraumszenen. Das Bauamt blieb jedoch durch Konter und Standardsituationen stets gefährlich. Kurz vor Schluss fiel dann der Ausgleich durch S. Strehle per Foulelfmeter. Letztendlich wurde das Spiel mit einem Leistungsgerechten 1:1 beendet.
Vielen Dank an unseren Schiedsrichter U. Wytopil der die Partie hervorragend leitete.

Für Ried spielten
B. Kettnacker, P. Stuber, P. Eberl, W. Rein, D. Zickora, R. Schweller, D. Mohammad, J. Friedl, F. Riedlberger, H. Bösshenz, S. Strehle, A. Wegner, T. Mai, B. Gmehling, B. Landwehr, G. Böck, R. Mergel, J. Walter

Torschütze Ried
S. Strehle

Ried AH – Burgheim AH 4:1

In einer vom Kampf geprägten Anfangsphase, gelang es der Rieder AH sich zunehmend Feldvorteile zu erarbeiten. Die daraus resultierenden Torchancen konnten aber allesamt nicht genutzt werden. Als der Rieder Mannschaft ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, konnte dieser ebenfalls nicht genutzt werden. Durch eine stabile Abwehr und dem stetig wachsenden Druck auf das Burgheimer Tor, konnte die Heimmannschaft das verdiente 1:0 für sich erzielen, begünstigt wurde der Treffer durch ein Eigentor. Kurz vor der Halbzeit gelang es der Rieder AH auf 2:0 zu erhöhen.
Nach der Halbzeitpause war es nun die Mannschaft aus Burgheim die nun das Spielgeschehen übernahm und die Rieder Abwehr zunehmend unter Druck setzte. Als ein Foulelfmeter durch die Burgheimer AH ebenfalls nicht genutzt werden konnte, fiel kurze Zeit später, nach einer Nachlässigkeit der sonst starken Rieder Abwehr der verdiente 2:1 Anschlusstreffer. Im weiteren Verlauf gelang es durch viel Kampf und Einsatz der gesamten Mannschaft aus Ried, sowie einen stark aufspielenden H. Bösshenz, den Burgheimer Angriffsbemühungen standzuhalten. Und im weiteren Gegenzug durch Konter auf 3:1 und 4:1 zu erhöhen.

Für Ried spielten
B. Kettnacker, P. Stuber, A. Heßlinger, M. Eisenmann, O. Ortiz, M. Jaschek, M. Wecker, A. Blasaditsch, R. Mergel, R. Kerl, A. Niedermeier, A. Wegner, J. Friedl, H. Bösshenz

Tore für Ried erzielten
2x R. Kerl
1x J. Friedl
Eigentor