Spielbericht: SC Ried – SV Holzheim 2:2 (0:1)

Die erste Mannschaft des SC Ried kommt aktuell nicht richtig in Tritt und kommt im Heimspiel gegen den SV Holzheim nicht über ein 2:2 hinaus.
Nachdem man die erste Viertelstunde klar im Griff hatte, sich aber keine klaren Chancen erspielen konnte, brachte ein SCR-Mittelfeldspieler mit einer regelrechten Slapstick-Aktion die Gäste aus Holzheim mit 0:1 in Führung. Seinen Rückpassversuch zu Keeper Dominik Seitz traf er nicht richtig, so dass der Ball über den Torwart hinweg zum 0:1 in die Maschen flog. Bis zur Halbzeit erspielten sich die Hausherren ein optisches Übergewicht, lediglich in der 26. Minute musst Rieds Schlussmann Seitz einen Torschuss aufs kurze Eck zur Ecke klären.
Halbzeit zwei startete gleich mit dem Ausgleichstreffer für den SC Ried: nachdem sich Belmin Habibovic gut im Zweikampf durchsetzte und mit seinem Pass in die Tiefe Spielertrainer Moritz Bartoschek fand, glich dieser in der 47. Minute zum 1:1 aus. Im weiteren Spielverlauf hatte beide Teams Chancen auf die erneute Führung, Ried war in der 76. Spielminute aber die glücklichere Mannschaft. Eine Ecke von Rafael Bochenek flog an Freund und Feind im Fünfer vorbei, am langen Pfosten war Kapitän Michael Schmalzl zur Stelle und drückte den Ball zur viel umjubelten 2:1-Führung über die Linie. Kurz vor Schluss vertändelte die Heimelf eine Überzahlsituation zu leicht und wie es so oft kommt, erzielte der SV Holzheim beim darauffolgenden Konter doch noch durch Peter Ottilinger den Ausgleich (90. Minute). Die letzten Anrennversuche des SCR in der Nachspielzeit erstickten alle im Keim, letztendlich geht die Punkteteilung im Grunde in Ordnung.