SCR: Fabian Fetsch kommt zur neuen Saison

Auch wenn die Corona-Pandemie die einzelnen Vereine in ihren Planungen für die neue Saison teilweise vor Probleme stellt, laufen beim SC Ried die Entwicklungen zur Zusammenstellung des Kaders für die neue Spielzeit 2021 durchaus positiv.

 

Die Dienste eines Wunschkandidaten konnten sich die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Daniel Meilinger nun schon vorab sichern: der im Landkreis bekannte Goalgetter Fabian Fetsch wird nach Abschluss der aktuell auf Eis liegenden Saison vom Kreisligisten TSV Burgheim zum SCR wechseln und dort zusammen mit Johannes Boeck Spielertrainer Moritz Bartoschek als zweiter Co-Trainer unterstützen.

“Wir gewinnen mit Fabian einen Spielertypen dazu, der uns in Zukunft definitiv in der Offensive verstärken wird und uns neue Optionen im Spiel nach vorne gibt, da er sehr variabel auf dem Flügel oder direkt als Sturmspitze einsetzbar ist. Auch wegen seinem Ehrgeiz, seiner Willensstärke und Mentalität werden wir auf und neben dem Platz von Fabian profitieren können”, so Abteilungsleiter Meilinger.

Fetsch wird erstmals nicht nur als Spieler im Verein agieren, sondern das aktuell schon bestehende Trainerduo Bartoschek/Boeck erweitern. Nachdem er jahrelang bei der SpVgg Joshofen-Bergheim erfolgreich auf Torejagd ging, wechselte er 2017 zusammen mit Johannes Boeck zum TSV Rain II in die Bezirksliga und konnte auch dort als Stürmer mit dem richtigen Riecher wie auch als guter Assistgeber glänzen. Im letzten Jahr zog es ihn dann zum Kreisligisten TSV Burgheim, wo er verletzungsbedingt teilweise leider nicht zeigen konnte, was er drauf hat. Zum Start der neuen Saison wird er nun den SC Ried als zweiter spielender Co-Trainer verstärken.