D-Jugend: SC Ried – (SG) SV Weichering 4:2

Am 6.4. startete die D-Jugend in die Rückrunde. In einer von den Gegnern hart geführten Partie taten sich die Rieder anfangs schwer, einen Spielfluss zu finden.
Bis alle Rieder wach waren, lag der Ball auch schon im Tor der Gastgeber. Das schien gewirkt zu haben, denn nur 2 Minuten später konnte Florian Fröhlich bereits in der 9. Minute zum 1:1 Ausgleich einschieben. Die Hausherren hatten jetzt immer mehr vom Spiel, aber wieder war die Abwehr nicht konsequent genug und ließ den Gegner am eigenen Sechzehner gewähren, der dann etwas glücklich zum 1:2 Führungstreffer kam.
Mindestens genauso glücklich legte der SC Ried vor dem Pausenpfiff noch mal nach. Felix Stuber konnte in der 28. Spielminute mit einem Sonntagsschuss den Torwart überwinden und erzielte seinen ersten Saisontreffer.

Nach der Halbzeitpause viel dem Gegner nicht mehr viel ein, außer gezielt die Gesundheit der Rieder Spieler zu riskieren. Durch die vielen Unterbrechungen (4 gelbe Karten für Weichering) wegen Foulspiels kam kein ordentlicher Spielfluss mehr auf und so dauerte es bis zur 50. Minute, ehe Leopold Thurner seinen 13. Saisontreffer erzielte.
Ein Eigentor der Gäste in der 57. Spielminute machte den Sack zu und bescherte der Rieder D-Jugend den 10. Sieg im 11. Saisonspiel!

(DB)