D-Jugend: JFG Region Burgheim – SC Ried 2:1

Der Tabellenführer war an diesem Mittwochabend zu Gast beim Tabellenvorletzten oder der zweitstärkste Sturm traf auf die zweitschwächste Abwehr.
Und anfangs sah es bei Regenwetter auch danach aus, als ob sich die Situation auf dem Papier auch auf dem Spielfeld abzeichnete.
Die Rieder Kicker begannen konzentriert und vor allem den starken Leopold Thurner brachten die Gastgeber überhaupt nicht unter Kontrolle. Allerdings fanden die Hereingaben nach Dribblings meist keinen Abnehmer bzw. konnten nicht in Zählbares umgemünzt werden.
Der Gegner konnte seinen Kasten sauber halten und je länger das Spiel lief, desto mehr witterte er die Chance, den Tabellenführer in Schwierigkeiten zu bringen.
Und so kam es kurz vor der Halbzeitpause wie es kommen musste: wer vorne die Chancen liegen lässt, bekommt den Gegentreffer.

Kurz nach der Halbzeitpause nutzte der Gastgeber die Unsortiertheit in der Rieder Abwehr und legte gleich zum 2:0 nach. Danach drängte Ried zwar auf den Anschlusstreffer, kam aber nicht zwingend genug vor das Tor der Hausherren. So musste der zweite 9-Meter (der erste wurde vergeben) für das 2:1 Anschlusstor durch John Günter sorgen.
In den letzten 15 Spielminuten starteten die Rieder dann die Schlussoffensive und wollten den Ausgleich unbedingt erzwingen. Aber auch nach etlichen Torgelegenheiten wollte der Ball einfach nicht mehr rein.
Fazit: jede Serie reißt irgendwann! Leider konnte man die deutliche Überlegenheit in der Anfangsphase nicht nutzen, um dem Gegner gleich jegliche Hoffnung auf einen Punkteklau zu nehmen.

Und leider zeigten wir erst im Angesicht einer drohenden Niederlage die kämpferische Leistung, die unbedingt notwendig ist.
Das muss besser werden, sonst ist die Tabellenführung im nächsten Heimspiel am Sa. 4.5.19 gegen den Tabellenzweiten SG Münster in Gefahr!

(DB)